Es sind nicht immer Kunden...

Der Beruf des Kaufhausdetektivs ist durchaus herausfordernd. Einerseits soll man stĂ€ndig die Augen offen haben, man braucht ein gutes GespĂŒr dafĂŒr, welche Personen, die sich im Warenhaus oder GeschĂ€ftslokal befinden potentiell zu den Dieben gehören könnten. Wie sie sich bewegen, ob sie komplizen haben, ob die Überwachung von den Dieben ausspioniert wird oder ob sie sich verdĂ€chtig unverdĂ€chtig vor Regalen ĂŒber Waren informieren und scheinbar dann kein Produkt nehmen. Manche Kaufhausdetektive sind bei DetektivbĂŒros in Wien angestellt, die von den KaufhĂ€usern beauftragt werden. Andere sind direkt im Kaufhaus als Mitarbeiter angestellt. Und weil es nicht immer die Kunden erwischt, kann dieser Job als Kaufhausdetektiv zusĂ€tzliche Brisanz haben.

Disclaimer: Wir sind kein Detektiv-BĂŒro in Wien, wir stellen hier Informationen ĂŒber Detektive, Privatdetektive in Wien und Detekteien zusammen - sind aber selbst neutral gegenĂŒber den Detektiven in Wien.

HaupttÀter: Angestellte?

Spricht man mit Kaufhausdetektiven, neudeutsch nennt man diese in grĂ¶ĂŸeren Konzernen ĂŒbrigens "Loss Prevention Manager", also "Verlust-Verhinderungs-Manager", so stellt sich schnell etwas heraus. Es sind zwar viele Kunden sehr raffiniert beim Stehlen von Produkten und Waren aus dem Kaufhaus, aber mehr noch als die Kunden sind es oft die Mitarbeiterinnen und Mitarbieter, die im Warenlager einfach zugreifen. Manche aus reiner Gedankenlosigkeit ("Ich bin zu spĂ€t dran um einzukaufen, ich nehm das Klopapier hier noch mit..."), andere im Glauben das Recht zum Zugriff verdient zu haben. Weil entweder der Lohn gering ist oder man heute einmal lĂ€nger arbeiten mußte, wird dann zugegriffen. Oftmals sind es nicht einmal sehr wertvolle Dinge, sondern Waren des tĂ€glichen Gebrauchs. Aber es kommt auch das eine oder andere Mal vor, dass Mitarbeiter in einem ModegeschĂ€ft sich ein besonders schönes StĂŒck im Lager zur Seite legen und es dann unvermittelt beim Nach-Hause-Gehen zufĂ€llig in der eigenen Tasche landet.

Nicht nur Angstellte... auch Kunden!

Aber nicht nur Angestellte, sondern eben auch die Kunden klauen und stehlen und damit beschĂ€ftigt sich der Kaufhausdetektiv. Er ist manchmal in seinem BĂŒro, meist ein eher kleiner Raum, mit vielen Bildschirmen auf denen er die Überwachungskameras unter Kontrolle hat, aber immer wieder gibt es dann auch unvermittelte KontrollgĂ€nge durch die Regale und durch die Produktaussstellungen. Hier kommt besonders das Vor-Tatverhalten zum Tragen. Um einen Ladendieb zu entdecken ist es oftmals nicht nötig genau den Moment zu sehen, wo die Person etwas einsteckt, sondern viele Ladendiebe verraten sich selbst durch ihr Verhalten. Und darauf sind die Kaufhausdetektive gut geschult.

Tatverhalten: Ladendiebe verraten sich selbst

NatĂŒrlich gibt es eine extrem hohe Dunkelziffer von Ladendieben, die so geschickt sind, dass sie bei ihrem Diebstahl nicht entdeckt werden. Aber immer wieder verraten sich auch Ladendiebe einfach selbst und zwar mit ihrem eigenen Verhalten im GeschĂ€ft. Es gibt beim Ladendiebstahl 3 Phasen des Verhaltens, die einem Kaufhausdetektiv auffallen und somit sofort bei ihm Alarm auslösen sollten. Das Vortatverhalten, die TatausfĂŒhrung und das Nachtataverhalten geben einem gut geschulten Auge eines Kaufhausdetektives entsprechende Hinweise darĂŒber, was hier gerade geschieht.

Ladendieb: Vortatverhalten

Damit ist jener Teil des Ablaufes gemeint, bei dem der Kaufhausdetektiv durchaus schon aufmerksam wird, wobei aber noch keine strafbare Handlung an und fĂŒr sich erfolgt. Es geht also um das Ausspionieren von Überwachungsanlagen durch den Kunden, es geht um Planung und Komplizenschaft.

Ladendiebe: TatausfĂŒhrung

Die eignetliche TatausfĂŒhrung reicht vom Entnehmen der Ware aus dem Regal und Verschwindenlassen (unter dem Mantel..:) bis zum Verlassen des GeschĂ€ftes. Hier muss der Detektiv dann schon fast zuschlagen, außer es ergibt sich noch eine Gelegenheit den Ladendieb zu fassen, wenn das Nachtatverhalten dazu fĂŒhrt.

Nachtatverhalten von Ladendieben

Selbst das gibt es wirklich: Es gibt Ladendiebe, die eine Ware aus einem GeschĂ€ft stehlen und am nĂ€chsten Tag versuchen unter Vorgabe, keinen Kassenbon mehr zu haben (Verloren, nicht bekommen...) die Ware wieder gegen Bargeld im GeschĂ€ft umzutauschen. Das ist besonders raffiniert, weil dabei natĂŒrlich Produkte gestohlen werden, die den Dieb selbst gar nicht interessieren und die er eigentlich auch nicht haben möchte, sondern es lĂ€uft auf den Versuch hinaus letztlich mit dem illegal erlangten Bargeld am nĂ€chsten Tag aus dem GeschĂ€ft zu gehen. Hier passt der Kaufhausdetektiv natĂŒrlich besonders gut auf und zwar insbesondere auf Waren, die einen eindeutigen RĂŒckschluss auf das GeschĂ€ft zulassen. Dazu gehören beispielswiese Eigenmarken oder exklusiv im GeschĂ€ft vertriebene Artikel. Der Ladendieb, der nur letztlich am nĂ€chsten Tag das Geld mitnehmen möchte und kein Interesse am Produkt hat, muss dies ja auch berĂŒcksichtigen. Mit einem Produkt, das quasi in der gleichen Straße in fĂŒnf weiteren GeschĂ€ften angeboten wird, könnte er nur sehr schwer argumentieren, dass er das Produkt ausgerechnet hier gekauft hat.

Gutes GespĂŒr und persönliches Knowhow

Wichtig ist fĂŒr den Kaufhausdetektiv, dass er neben einem guten GespĂŒr fĂŒr die Situation auch schnell in der Lage ist verdĂ€chtige Kunden im GeschĂ€ft zu sehen. Kaufhausdetektive wissen, dass es sehr unterschiedliche Kundentypen gibt, quasi kein Kunde gleich wie der andere Kunde ist. Aber im Grunde lassen sich Kunden in einem normalen GeschĂ€ft zumindest in vier Typen-Gruppen einteilen. Wir befassen uns auf dieser Seite nicht mit den technischen Maßnahmen, die in vielen GeschĂ€ften ohnehin installiert sind und einen Alarm beim Verlassen des GeschĂ€ftes auslösen, wenn der Kunde eine Ware an der Kasse vorbei mitzunehmen versucht. Viel mehr ans Eingemachte beim Beruf des Kaufhausdetektivs geht es ohnehin dann, wenn sein GespĂŒr und seine Beobachtungsgabe gefragt ist. Wie entdeckt man einen Ladendieb eigentlich?

Thema fertiglesen...

Detektiv in Wien

Kaufhausdetektiv, Laden-Diebstahl

(c) videomar.at

Kaufhaus-Detektive?

Ein wichtiges TĂ€tigkeitsgebiet fĂŒr Detektive in Wien ist auch die Arbeit als Kaufhaus-Detektiv um Ladendiebstahl zu bekĂ€mpfen. Der Laden-Detektiv heißt das ĂŒbrigens neudeutsch Loss-Prevention-Managemer. :-)

Kaufhaus-Detektiv

Detektive im Einsatz fĂŒr Versicherungen gegen Versicherungsbetrug

(c) PublicDomainPictures on Pixabay

Versicherungsbetrug

Auch fĂŒr Versicherungen sind Privatdetektive und private Ermittler immer wieder im Einsatz. Denn oftmals ist ein Unfall gar nicht so passiert, wie es der Versicherungskunde behauptet und das klĂ€rt der Detektiv auf.

Detektiv fĂŒr Versicherungen

BĂŒcher lesen am Handy

(c) videomar.at

BĂŒcher am Handy lesen

Wer in der Wiener U-Bahn oder in der Straßenbahn ein paar Minuten verbringt, möchte vielleicht unterhalten werden. Wer BĂŒcher liebt, kann sich einen Vorgeschmack auf handylesen.at gratis holen!

Lesen am Handy

Fingerabdruck: Beweissicherung durch Detektive in Wien

(c) bluebudgie on Pixabay

Beweissicherung in Wien

Ausgesperrt aus der eigenen Wohnung? Oder ist ein Wasserrohr gebrochen und man benötigt einen Not-Dienst vom Installateur? Wir haben uns umgesehen, was in Wien die Notdienste zu bieten haben.

Sicherung von Beweisen

VerdÀchtige Kunden entdecken...

GrundsĂ€tzlich gibt es eben ein paar verschiedene Kundentypen, die sich aber auch in jedem GeschĂ€ft anders darstellen, dabei kommt es eben auch auf die Art des GeschĂ€ftes an. Es gibt Kunden, die mit einer vorgefertigten Einkaufsliste zielstrebig durch das GeschĂ€ft gehen, Waren nehmen und zielgenau zur Kasse gehen. ES gibt dann jene, die orientierungslos sind und scheinbar einfach nicht genau wissen, was sie wollen und dabei durch die GĂ€nge zwischen den Regalen hektisch hin und her laufen. Oft nehmen Sie Produkte aus dem Regal und legen sie dann spĂ€ter wieder zurĂŒck - manchmal auch anderer Stelle. Andere Kunden wiederum scheinen keine Eile zu haben, sie schlendern durch das GeschĂ€ft als ob Einkaufen fĂŒr sie eine Art FreizeitbeschĂ€ftigung wĂ€re. Diese Kunden betrachten alles Mögliche, lassen sich gerne im Strom der restlichen Kundschaft quasi durch das GeschĂ€ft "schwemmen", haben aber scheinbar viel Zeit und niemanden, der auf sie wartet.

Vorbereitung ist noch nicht strafbar...

Die Herausforderung fĂŒr einen Kaufhausdetektiv besteht darin die Vorbereitung einer Straftat am Verhalten des Kunden, das eben meistens untypisch fĂŒr die allgemeine Kundschaft ist, vorher zu erkennen. Allerdings hat der Kaufhausdetektiv dann das Problem, dass er noch nicht agieren kann. Schließlich ist der Kunde noch im GeschĂ€ft und ihn dann anzusprechen wĂŒrde natĂŒrlich darin resultieren, dass der Kunde jegliche Schuld oder Diebstahlsabsicht von sich weist. Gestohlen ist die Ware ja erst dann, wenn sie an der Kasse vorbeigeschummelt wurde. Aber der Moment in dem der Kaufhausdetektiv diesen verdĂ€chtigen Kunden erkennen sollte, ist schon lange vorher.

VerdÀchtige Kundeschaft

Seltsame Kleidung...

Um Produkte und Waren unbemerkt mitnehmen zu können, sind viele Ladendiebe schon mit der entsprechenden Kleidung ausgestattet. Passt die Kleidung beim Betreten des GeschĂ€fts nicht zur Jahreszeit oder zum Wetter, so ist grundsĂ€tzlich Verdacht gegeben. Kunden, die im Winter nur mit Hemd oder dĂŒnnem Pullover ins GeschĂ€ft kommen sind durchaus verdĂ€chtig, dass sie sich eine Winterjacke im GeschĂ€ft schnappen und beim Verlassen so tun, als wĂ€ren sie selbstverstĂ€ndlich bei diesen Temperaturen schon mit der Jacke gekommen. Umgekehrt ist im Hochsommer ein langer Mantel eher verdĂ€chtig, dass der Kunde versucht darunter etwas zu verbergen.

Auch im SchuhgeschĂ€ft ist besonders schlechtes Schuhwerk und der Witterung unangepasstes Schuhwerk immer verdĂ€chtig. Denn wer Schuhe anziehen und klauen möchte, muss seine alten Schuhe im GeschĂ€ft lassen. Sind diese besonders ausgetreten und in mieserablem Zustand, besteht schon der Verdacht, dass der Kunde diese Schuhe angezogen hat, weil ihn der Verlust selbiger nicht schmerzt. Auch in der Schönwetterperiode mit einem Regenschirm in die Parfumerie zu gehen, ist verdĂ€chtig. Ein kleines, aber teures FlĂ€schchen Parfum oder sonstige kleine aber durchaus teure Kosmetikartikel könnten im zusammengefaltete Schirm durchaus verschwinden. Der Kaufhausdetektiv stellt sich dabei natĂŒrlich die Frage, wenn seit 5 Tagen durchgehend Sonnenschein ist, wieso jemand mit einem Regenschirm das GeschĂ€ft betritt.

VerdÀchtige GegenstÀnde...

Auch wenn klar wird dass ein Kunde verdĂ€chtige GegenstĂ€nde mit hat, wird der Kaufhausdetektiv aufmerksam zusehen, was hier passiert. Dabei sind natĂŒrlich ungewöhnlich leere aber eigentlich große Taschen aller Art ein Thema fĂŒr den Detektiv. Über dem Arm getragene KleidungsstĂŒcke sind ebenfalls verdĂ€chtig wie auch Zeitungen, die unter dem Arm getragen werden. All diese Dinge sind - wie etwa auch ein Kinderwagen - durchaus dazu geeignet die eine oder andere Ware verschwinden zu lassen.

Startseite Inhaltsverzeichnis

Wien-Detektiv, Privatdetektiv in Wien...

Hier kann Ihre Werbung stehen!

Werbung?

WerbeflÀche: 51 Euro

FĂŒr 51,- Euro pro Jahr können Sie diese FlĂ€che mit Bild, Titel, kurzem Text und Verlinkung (statisch) und damit fĂŒr Ihre Suchmaschinen-Optimierung bei uns buchen - und der Preis gilt pro Jahr!

Werbung buchen!

Hier kann Ihre Werbung stehen!

Werbung?

WerbeflÀche: 51 Euro

FĂŒr 51,- Euro pro Jahr können Sie diese FlĂ€che mit Bild, Titel, kurzem Text und Verlinkung (statisch) und damit fĂŒr Ihre Suchmaschinen-Optimierung bei uns buchen - und der Preis gilt pro Jahr!

Werbung buchen!

WeiterfĂŒhrende Links

Privatdetektive in Österreich finden, private Ermittler von Wien ĂŒber Salzburg bis Innsbruck

(c) videomar

Privat-Detektiv Wien

Ermittlungen, Beweisfindung fĂŒr Gerichtsverfahren oder auch Nachforschungen bei Untreue? Die Privat-Detektive in Wien helfen verantwortungsvoll und kostenschonend. Holen Sie sich ein Angebot vom Detektiv.

Detektiv Wien

Flughafentransfer in Havanna, Taxi und Transfer in Kuba

Externer Content

Urlaub auf Kuba?

Taxis und Flughafen-Transfer in Havanna und private Touren fĂŒr Kuba-Urlauber nach Viñales, Varadero, Trinidad, Santa Clara, Cienfuegos aber natĂŒrlich auch an den gewĂŒnschten Strand in Kuba. Online buchen!

Taxi in Kuba

Einbruch: Zuerst zum SchlĂŒsseldienst in Wien, dann zum Privatdetektiv

(c) videomar

Einbruch in Wien

Wenn die TĂŒr aufgebrochen wurde, wird schnell ein SchlĂŒsseldienst benötigt, der das Schloss repariert. Hier geht es zu den SchlĂŒsseldiensten in Wien, die mit GĂŒtesiegel und 24-Stunden-Dienst aktiv sind.

SchlĂŒssel-Notdienst

Weihnachtsmarkt und Adventmarkt in Wien

(c) videomar

Weihnachtsmarkt Wien

Zigtausende Touristen aus ganz Europa bevölkern jedes Jahr Wien auch in der Weihnachtszeit. Die AdventmĂ€rkte bzw. ChristkindlmĂ€rkte werden bis 21 oder 22 Uhr geströmt und der Punsch und GlĂŒhwein fließt.

AdventmÀrkte Wien